Rei-Ki

Selbstheilung

Von einer Bekannten wurde ich zu einem Rei-Ki-Abend eingeladen und erfuhr so erstmals von der Möglichkeit, mich mit Energie zu heilen. Da gab es ein paar Beschwerden, die mir Mühe machten. Dieser Abend führte dazu, dass ich Ende der 80er Jahre die Einweihung für den 1. und 2. Grad im Rei-Ki nach Dr. Usui bekam. Meine Rei-Ki-Meisterin war die 6. Generation nach Dr. Usui.

Für meinen damals kleinen Sohn und mich war Rei-Ki ein Fortschritt in jeder Beziehung. Aus dem heilenden Umgang mit den Händen wurde der visuelle Umgang in der Vorstellung und nicht weniger wirksam.

Es sollte noch eine Weile dauern, bis ich mich um 2000 herum entschloss, auch die Einweihung zum Rei-Ki-Meister zu erhalten. Ich spürte die Veränderungen sehr deutlich. Trotzdem habe ich mich entschieden, kein Rei-Ki-Lehrer zu werden.

Wenige Jahre später erhielt ich einen Zugang zu einer noch umfassenderen Energie, die frei von persönlicher Modifikation verwendet wird.

Heil-Energie - die Entwicklung

Schon in der Ausbildung zu den Aura-Chakren-Readings gab es eine Übung, die Heilenergie in Anwendung brachte. Diese Erfahrung im Umgang mit heilender Energie, bei der keine Berührung statt findet, hinterließ wegen seiner Wirksamkeit einen tiefen Eindruck in mir.

Der Umgang mit heilender Energie aus den Händen und die bewusste Fokussierung von Liebe-Licht wurde im Alltag zur Selbstverständlichkeit und entwickelte sich eines Tages weiter zu Healing-Inspiration. Sie steht mir seither immer für andere und mich unbegrenzt zur Verfügung.